Von Freitag bis Sonntag war nun der für dieses Jahr letzte Markt-Auftritt des Glaszwergs inklusivie Fauchi. Was soll ich sagen…. es gab Höhen und Tiefen… ein Tief war sehr nass und windig… das Wetter hat sicherlich einige Besucher abgeschreckt und die Besucheranzahl war am Freitag sowie am Samstag geringer als gewöhnlich. Am Samstag hatten wir Aussteller auch oft das Gefühl, dass viele Schaulustige ganz und gar nicht „lustig“ waren… das Wetter schien aufs Gemüt zu schlagen – ganz viel schlechte Laune und bad vibrations in Form von unfreundlichen Kommentaren waren die Folge. Und auch gleich ein Gruß an die lieben Kinder… wenn euch jemand sagt „bitte nicht am Tisch anlehnen“ oder „bitte mit dem Springen vor dem Stand aufhören“ oder „bitte nicht so grob anfassen“ oder „bitte liegen lassen und nicht weg tragen“ … dann meint die Frau das auch so – und auch wenn manch eurer Eltern das völlig entspannt und easy sehen … die Frau HINTER dem Stand ist NICHT entspannt.

Aber es gab natürlich viele schöne Begegnungen. Stammkunden, die jedes Jahr für ihre Kette eine Weihnachtsfigur kaufen oder die unbedingt was kaufen wollen, aber sich gar nicht mehr an den Einkauf vom Vorjahr erinnern (die Frau hinterm Stand übrigens auch nicht). Viele strahlende (Erwachsenen)Augen, wenn sie miterleben konnten, wie eine Glasperle entsteht. Doch – das Positive überwiegt. Eindeutig.

Danke!