Und wenn man denkt, man denkt an alles… dann gibts was Neues! Die Deutsche Post hat die Versandbedingungen für internationale Sendungen gravierend beendet. Als „Briefpost“ darf nur mehr ein Umschlag verschickt werden. Nur mehr Dokumente – alles andere in kleinen Kartons, so wie ich zum Beispiel versende, wird empfindlich teurer.

Ich habe mich dazu entschieden, für den Versand in die Schweiz unter den tatsächlichen Gebühren zu bleiben, denn es ist einfach nicht zu vertreten. Aber leider kann ich im Moment nur ohne Tracking Nummer und Versicherung – also als Päckchen versenden. Sollte der Wunsch bestehen, eine Sendung versichert zu erhalten, dann muss ich individuell die Preise mit dem Kunden besprechen. *seufz* … angeblich geht es etwas günstiger, wenn man als Geschäftskunde direkt bei der Deutschen Post angemeldet ist und alles nur mehr online bzw. durch Ausdruck erledigt. Hier muss ich mich erst heran tasten, vielleicht können dann vor allem die Versandkosten außerhalb der EU im Rahmen gehalten werden.